Das Doppeladler-Buch auf YouTube:

Doppadlerbuch bestellen"DOPPELADLER-Mitmach-Buch" - das Buch von und für die Bürger der Grenzregion
Das Buch ist über den Buchhandel zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen und bei nachstehenden Verkaufsstellen erhältlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Irrel, Auf Omesen 2 - Touristinformation Irrel, Niederweiser Straße 31, 54666 Irrel,
Touristinformation Bollendorf, An der Brücke, 54669 Bollendorf - Fa. Kranz, Schreibwaren/Toto-Lotto Annahmestelle, Postagentur, Hauptstraße 26, 54666 Irrel
Boutique Mona Lisa/Toto-Lotto Annahmestelle, Neuerburger Straße 13, 54669 Bollendorf - Schloss Niederweis, 54668 Niederweis
Mehr Geschichten aus der Südeifel PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 12. Mai 2012 um 09:05 Uhr
deckel_1_2.jpgNachdem vor vier Jahren das Buch mit dem Titel "Geschichten aus der Eifelheimat" erschienen ist, liegt jetzt Band 2 vor. Verfasser ist Prof. Dr. Albert Endres, Diplom-Ingenieur und Informatiker, der aus Niederweis stammt und der heute in Sindelfingen bei Stuttgart lebt.

Endres hatte auch in den letzten vier Jahren eine Reihe von Aufsätzen zur Geschichte und Volkskunde seiner Heimat verfasst, die in verschiedenen Zeitschriften oder im Heimatkalender des Kreises Bitburg veröffentlicht wurden. Diese Arbeiten sind jetzt wieder als Sammelband zusammengefasst und neu gedruckt worden. Die Sammlung wurde ergänzt durch einige bisher unveröffentlichte Aufsätze und mehrere Beiträge anderer Autoren.
Anlagen:
Diese Datei herunterladen (inhalt_vorwort_1_2.pdf)PDF[Inhaltsverzeichnis und Vorwort Band 1 + Band 2]854 Kb
Weiterlesen...
 
Reportage „Hat ein Luxemburger die Kartoffel nach Österreich gebracht?“ Oder war es umgekehrt?“ PDF Drucken E-Mail
Montag, den 17. Januar 2011 um 18:22 Uhr
Seite aus dem Magazin TelecranDas luxemburger Magazin Telecran hat in seiner seiner Novemberausgabe (46/2010) auf das Doppeladler-Buchprojekt im Rahmen der Reportage „Der Doppeladler als Bindeglied“ vorgestellt.

Sehr treffend formuliert dabei die Autorin Dörte Grabert: „Hat ein Luxemburger die Kartoffel nach Österreich gebracht?“ Oder war es umgekehrt?

Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt das Buch „Unter dem Doppeladler – Zeitreisen im Deutsch-Luxemburgischen Naturpark“. Zwar geht es darin vor allem um Architektur dieser Zeit, doch aus dem Kern spinnen sich auch andere Geschichten.“

Das Doppeladler-Team bedankt sich beim Magazin Telegran für die Veröffentlichung, bei der Autorin Dörte Grabert für die Reportage und bei dem Fotographen Tom Wagner für die ausdrucksvollen Bilder.
Anlagen:
Diese Datei herunterladen (telecran_gesamt.pdf)Reportage[Auszug aus dem luxemburger Magazin Telecran Novemberausgabe (46/2010) ]828 Kb
 
Die Dorfchronik von Wallendorf „erlebt und erzählt Geschichte(n)“ – auch in der Doppeladler-Zeit! PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 02. Dezember 2010 um 17:24 Uhr

Autor und Chronist Bernhard Arens mit der Wallendorfer ChronikWallendorf: „Vu gester bis haett“ - „Geschichte(n) erlebt und erzählt.“ Das ist der vielversprechende Titel der Chronik, herausgegeben von der Gemeinde Wallendorf/Eifel. Vier Jahre recherchierte Bernhard Arens, OSTR i.R, gebürtig aus Wallendorf, wohnhaft in Dülmen/NRW, und gestaltete mit über 30 weiteren Autoren ein herausragendes Buch auf 491 Seiten reich illustriert mit über 1000 Bildern. – Ein außergewöhnliches Leseerlebnis!

Die Doppeladler-Zeit ist in dem besonderen Chronik "Vu gester bis haett" keine Unbekannte. So erzählt berichtet das Buch im Kapitel I in den Abschnitten 3.1 Dreißigjähriger Krieg und 3.2 Maria-Theresien-Stein über diese Zeit geht ab Seite 34 auf die "Kaiserin" und die österreichische Herrschaft ein. Auch das Wappen von Wallendorf (S.22) weist darauf hin. Die Beschreibung des Wappens gibt dazu einige Erläuterungen.

Weiterlesen...
 
„Unter dem Doppeladler“ wurde in Echternach vorgestellt - Ein Buch, das lebt PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. November 2010 um 14:36 Uhr
Bericht im Luxemburger Wort von der Vorstellung des Buches im Trifolin in Echternach16 Autoren beleuchten die Gemeinsamkeiten in der Region Müllerthal/Kleine Luxemburger Schweiz und Südeifel

Das Buch „Unter dem Doppeladler – Zeitreisen im Deutsch-Luxemburgischen Naturpark“ ist auf dem Markt.

Elf deutsche und fünf luxemburgische Autoren haben in den vergangenen Monaten die Gemeinsamkeiten recherchiert, die in der Region Müllerthal/Kleine Luxemburger Schweiz sowie in der Südeifel anzutreffen sind.

Lesen Sie den ganzen Bericht von JEROEN VAN DER HOEF, erschienen am Samstag, den 13. November 2010 im Luxemburger Wort, in beigefügter Anlage.
Anlagen:
Diese Datei herunterladen (13_NOV W_Z_45_20101115_1.pdf)Seite[Bericht im Luxemburger Wort von der Vorstellung des Buches im Trifolin in Echternach]541 Kb
 
Lëtzebuerger Journal: „Unter dem Doppeladler“ wird am 11.11. in Echternach vorgestellt PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 10. November 2010 um 18:31 Uhr

Schloss Weilerbach - Foto von Ingo Zwank im Luxemburger JournalDeuLux-Heimatforschung 2.0: gemeinsame Erforschung der Geschichte

Artikel im Lëtzebuerger Journal am 3.11.2010


Sie haben sich mit der Öffentlichkeit vernetzt und Aufrufe in der Zeitung, im Radio und im Internet gestartet: Die Autoren des Mitmach-Buches „Unter dem Doppeladler“ haben auf diese Weise eine Zeit erforscht, in der es noch keine Gren-ze zwischen Deutschland und Luxemburg gab.

Das Besondere: die gesamte deutsch-luxemburgische Grenzregion hatte die Möglichkeit, am Buch mitzuwirken. „Unser Ziel war es ein Buch zu schreiben, das nicht im stillen Kämmerchen entsteht, sondern in der breiten Öffentlichkeit“, sagt Projektkoordinator Marc Bonny.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 11