Das Doppeladler-Buch auf YouTube:

Doppadlerbuch bestellen"DOPPELADLER-Mitmach-Buch" - das Buch von und für die Bürger der Grenzregion
Das Buch ist über den Buchhandel zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen und bei nachstehenden Verkaufsstellen erhältlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Irrel, Auf Omesen 2 - Touristinformation Irrel, Niederweiser Straße 31, 54666 Irrel,
Touristinformation Bollendorf, An der Brücke, 54669 Bollendorf - Fa. Kranz, Schreibwaren/Toto-Lotto Annahmestelle, Postagentur, Hauptstraße 26, 54666 Irrel
Boutique Mona Lisa/Toto-Lotto Annahmestelle, Neuerburger Straße 13, 54669 Bollendorf - Schloss Niederweis, 54668 Niederweis
Natur- und Kulturdenkmäler
Der Weinberg "In den Mündener Leien-Klosterlay" zwischen Echternacherbrück und Minden. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Winfried Hoor   
Dienstag, den 18. August 2009 um 20:01 Uhr

Interesse an einem "eigenen" Weinberg?

Weinberg 'In den Mündener Leien-Klosterlay'Seit einiger Zeit hat sich eine Interessengemeinschaft gebildet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die historische Weinanlage an der mittleren Sauer, insbesonders im Einzugsbereich des ehemaligen Klosters Echternach zwischen Echternacherbrück und Minden zu erhalten und in genehmigungsfähigen Ansätzen den Weinanbau wieder zu reaktivieren.

Nachdem mit Genehmigung der Weinbaubehörde Wiederbepflanzungsrechte gekauft werden konnten, und das erforderliche Grundstück im Rahmen der Flurbereinigung erworben wurde konnten im Jahre 2006 die Reben „Weißer Burgunder“ gepflanzt werden.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (anmeldung_rebstockpatenschaft.pdf)Formular[Anmeldung für eine Rebstockpatenschaft]127 Kb
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 19. August 2009 um 21:16 Uhr
Weiterlesen...
 
Naturdenkmal "Markendell" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Paul Collung   
Sonntag, den 01. März 2009 um 18:26 Uhr

MarkendelI lautet in der wahren Übersetzung Grenztal.

Das romantische FeIstal westlich von Bollendorf gelegen war die strenge Grenzline zwischen der früheren Freien Reichsabtei Echternach und der Grafschaft Vianden.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. März 2009 um 14:39 Uhr
Weiterlesen...
 
Kulturdenkmal "Maria-Theresien-Stein" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Paul Colljung   
Sonntag, den 01. März 2009 um 17:59 Uhr
Seit ihrer Gründung anno 698 war die Abtei Echternach mit Sonderprivilegien ausgestattet und wurde auch zur Freien Reichsabtei erhoben.

Im weiten Umkreis finden wir an deren Banngrenzen bis heute noch die Grenzsteine AE, auch im Volksmund "Pfaffenköpfe" genannt. Nach Westen war die Markendell die Banngrenze zu den Liegenschaften der Grafschaft Vianden. Die Grafen der mächtigen Oranjefestung hielten sich nicht immer an festen Grenzregelungen, die auch die Rechte des Jagens und des Holzens zum Inhalt hatten.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. März 2009 um 11:32 Uhr
Weiterlesen...