Das Doppeladler-Buch auf YouTube:

Doppadlerbuch bestellen"DOPPELADLER-Mitmach-Buch" - das Buch von und für die Bürger der Grenzregion
Das Buch ist über den Buchhandel zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen und bei nachstehenden Verkaufsstellen erhältlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Irrel, Auf Omesen 2 - Touristinformation Irrel, Niederweiser Straße 31, 54666 Irrel,
Touristinformation Bollendorf, An der Brücke, 54669 Bollendorf - Fa. Kranz, Schreibwaren/Toto-Lotto Annahmestelle, Postagentur, Hauptstraße 26, 54666 Irrel
Boutique Mona Lisa/Toto-Lotto Annahmestelle, Neuerburger Straße 13, 54669 Bollendorf - Schloss Niederweis, 54668 Niederweis
Kulturdenkmal "Maria-Theresien-Stein" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Paul Colljung   
Sonntag, den 01. März 2009 um 17:59 Uhr
Seit ihrer Gründung anno 698 war die Abtei Echternach mit Sonderprivilegien ausgestattet und wurde auch zur Freien Reichsabtei erhoben.

Im weiten Umkreis finden wir an deren Banngrenzen bis heute noch die Grenzsteine AE, auch im Volksmund "Pfaffenköpfe" genannt. Nach Westen war die Markendell die Banngrenze zu den Liegenschaften der Grafschaft Vianden. Die Grafen der mächtigen Oranjefestung hielten sich nicht immer an festen Grenzregelungen, die auch die Rechte des Jagens und des Holzens zum Inhalt hatten.

Der Maria-Theresien-SteinAls es wieder einmal Unstimmigkeiten gab, beriefen sich die Klosterherrn von Echternach auf ihre Rechte einer Freien Reichsabtei. Diese kennt nur drei Herren an: Gott, Papst und den Kaiser. Das Österreichische Kaiserhaus hielt schützend die Hand über die Abtei und ließ anno 1771den MARIA-THERESIEN-STEIN aufstellen am Grenzverlauf. Der Stein zeigt auf der Westseite das Wappen der Grafen von Vianden und auf der Ostseite den Österreichischen Doppeladler.

Als unsere Heimat nach dem Wiener Kongress 1815 zu den Preußischen Rheinlanden kam, wurden im Grenzstein die preußischen Kreuze zusätzlich eingemeißelt.

Standort:Wanderwege D + 39 + Eifelvereins-Hauptwanderweg.

Text und Foto: Paul Colljung, Bollendorf

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. März 2009 um 11:32 Uhr
 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Webseite:
Titel:
Kommentar (Sie können hier HTML-Tags verwenden).:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung: