Das Doppeladler-Buch auf YouTube:

Doppadlerbuch bestellen"DOPPELADLER-Mitmach-Buch" - das Buch von und für die Bürger der Grenzregion
Das Buch ist über den Buchhandel zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen und bei nachstehenden Verkaufsstellen erhältlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Irrel, Auf Omesen 2 - Touristinformation Irrel, Niederweiser Straße 31, 54666 Irrel,
Touristinformation Bollendorf, An der Brücke, 54669 Bollendorf - Fa. Kranz, Schreibwaren/Toto-Lotto Annahmestelle, Postagentur, Hauptstraße 26, 54666 Irrel
Boutique Mona Lisa/Toto-Lotto Annahmestelle, Neuerburger Straße 13, 54669 Bollendorf - Schloss Niederweis, 54668 Niederweis
PREMIERE DES BAROCKEN TARTUFFES IN FREIER NATUR UND WIEDERSEHEN MIT DEN DREI LUSTIGEN WANDERERN PDF Drucken E-Mail
Montag, den 07. September 2009 um 20:52 Uhr
Die Drei lustigen Wanderer aus Bollendorf (Manfred Schmitt, Paul Colljung und Kurt Allar)Die Genuss-Wanderwoche des Naturparks Südeifel findet vom 9.- 13. September statt und macht in Bollendorf am Samstag den 12.9. halt.

Im Vorfeld wurden bereits große Anstrengungen unternommen, um den Wandergast ein neues wandertouristisches Highlight in Form des Wanderweges „Durch die Grüne Hölle zu Himmlischen Aussichten“ zu bieten.
So wurden nicht nur viele bauliche Maßnahmen durchgeführt, sondern auch ein aufwendiges Rahmenprogramm zusammengestellt.

Weiterlesen...
 
Buchprojekt findet Anklang PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 05. September 2009 um 00:00 Uhr

Artikel im Luxemburger Wort von VON JEROEN VAN DER HOEF

„Doppeladler“: Viele Reaktionen eingetroffen

Kurz nach der Veröffentlichung des Artikels „Der Geschichte auf der Spur“ im „Luxemburger Wort“ vom 14. August haben sich bereits viele Bürger, die dem Projekt ihr Wissen zugute kommen lassen möchten, bei der Verbandsgemeinde Irrel gemeldet.

Ein deutsch-luxemburgisches Autorenteam recherchiert im Rahmen des „Doppeladler-Mit-Mach-Buch“. Bewohner beider Grenzseiten werden dabei aufgerufen, sich mit ihrem Wissen, ihren Anekdoten und eventuell vorhandenen Materialien bei der Buchentstehung einzubringen.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (01_SEP.W_Z_31_20090901.pdf)Artikel LW[Bericht im Luxemburger Wort]651 Kb
Weiterlesen...
 
Graf Ferraris als Kartenschöpfer im 18. Jahrhundert PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 25. August 2009 um 08:55 Uhr

Karte Bollendorf - Ausschnitt aus einer Karte von Joseph Johann von Ferraris  (Quelle: s. Anmerkung)von Dr. Erich Bauer

Kapitel 18: aus dem Buch „Unsere Wälder im historischen Kartenbild“

Aus dem Geschilderten geht klar hervor: die heutige amtliche Topographie verdankt entscheidende Grundlagen der Militärkartographie des 17. und 18. Jahrhunderts. Vor allem österreichische Militärkartographen haben wichtige Beiträge zum frühen Kartenwerk Westdeutschlands vorgelegt. Das gilt in besonderer Weise für die Westeifel. Das lässt sich so erklären: Das Herzogtum Luxemburg als Teil der Niederlande reichte vor 1816 bis weit in den jetzigen Regierungsbezirk Trier hinein. Das galt für den Westteil der heutigen Landkreise Bitburg-Prüm und Trier-Saarburg.

Weiterlesen...
 
Buchprojekt Doppeladler findet großen Anklang in der Bevölkerung PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 19. August 2009 um 21:15 Uhr

Herrn Pierre Baskewitsch fand diesen Doppeladler vor rd. 40 Jahren auf seinem DachbodenZusammengestellt von unserer Praktikantin Sarah Nußbaum

Bereits kurz nach der Veröffentlichung des letzten Artikels melden sich viele hilfsbereite Bürger, die dem Projekt ihr Wissen zugute kommen lassen möchten

Eine große Resonanz bei der Bevölkerung fand der am 14. August im Luxemburger Wort erschienene Artikel "Der Geschichte auf der Spur", der sich mit der Entstehung des deutsch-luxemburgischen Buchprojekts "Doppeladler" befasst und die Bewohner beider Grenzseiten dazu aufruft, sich mit ihrem Wissen, Anekdoten und eventuell vorhandenen Materialien bei der Buchentstehung einzubringen.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (01_SEP.W_Z_31_20090901.pdf)Seite LW[Bericht im Luxemburger Wort]651 Kb
Weiterlesen...
 
Der Weinberg "In den Mündener Leien-Klosterlay" zwischen Echternacherbrück und Minden. PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 18. August 2009 um 20:01 Uhr

Interesse an einem "eigenen" Weinberg?

Weinberg 'In den Mündener Leien-Klosterlay'Seit einiger Zeit hat sich eine Interessengemeinschaft gebildet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die historische Weinanlage an der mittleren Sauer, insbesonders im Einzugsbereich des ehemaligen Klosters Echternach zwischen Echternacherbrück und Minden zu erhalten und in genehmigungsfähigen Ansätzen den Weinanbau wieder zu reaktivieren.

Nachdem mit Genehmigung der Weinbaubehörde Wiederbepflanzungsrechte gekauft werden konnten, und das erforderliche Grundstück im Rahmen der Flurbereinigung erworben wurde konnten im Jahre 2006 die Reben „Weißer Burgunder“ gepflanzt werden.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (anmeldung_rebstockpatenschaft.pdf)Formular[Anmeldung für eine Rebstockpatenschaft]127 Kb
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 11