Das Doppeladler-Buch auf YouTube:

Doppadlerbuch bestellen"DOPPELADLER-Mitmach-Buch" - das Buch von und für die Bürger der Grenzregion
Das Buch ist über den Buchhandel zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen und bei nachstehenden Verkaufsstellen erhältlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Irrel, Auf Omesen 2 - Touristinformation Irrel, Niederweiser Straße 31, 54666 Irrel,
Touristinformation Bollendorf, An der Brücke, 54669 Bollendorf - Fa. Kranz, Schreibwaren/Toto-Lotto Annahmestelle, Postagentur, Hauptstraße 26, 54666 Irrel
Boutique Mona Lisa/Toto-Lotto Annahmestelle, Neuerburger Straße 13, 54669 Bollendorf - Schloss Niederweis, 54668 Niederweis
Buch „Doppeladler“ nimmt Konturen an - Der Geschichte auf der Spur PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 15. August 2009 um 21:59 Uhr

Der Doppeladler ist an einigen Orten in der Region „gelandet“, unter anderem in der Rue Foascht in Remich. (FOTO: JEROEN VAN DER HOEF)Hinweise aus der Bevölkerung sind willkommen

Artikel im Luxemburger Wort von VON JEROEN VAN DER HOEF

Seit einigen Monaten arbeitet ein deutsch-luxemburgisches Autorenteam an einem Buch über die Gemeinsamkeiten des Großherzogtums Luxemburg und der deutschen Südeifel. Der Arbeitstitel lautet „Doppeladler-Mit-Mach-Buch“, aber ein prägnanter Name muss noch gefunden werden. Prägnant sind die Themen, mit denen sich die neunköpfige Gruppe intensiv auseinandersetzt.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (lux_wort_14_AUG.W_Z_33_20090814.PDF)Seite LW[Bericht im Luxemburger Wort]567 Kb
Weiterlesen...
 
Die Mühle „Spanier“ in Holsthum - Entwicklung vom 18. Jahrhundert bis zum Ende der französischen Her PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 06. August 2009 um 14:01 Uhr

Tittelblatt Heimatkundliche Zeitschrift von unserer Praktikantin Isabelle Wagner aus Wintersdorf

Über den genauen Entstehungszeitpunkt der Holsthumer Mühle lässt sich nur spekulieren, da die Überlieferungen aus dem 17./ 18. Jahrhundert nicht vollständig vorliegen.

Man kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass die Jahreszahl 1738 von Bedeutung für die Mühle ist. Diese Zahl ist in den Türsturz der Mühle eingraviert und gibt somit Hinweis auf die Entstehung oder zumindest einen Umbau der Mühle.

Weiterlesen...
 
Wir sind Doppeladler - Startschuss zum deutsch-luxemburgischen Publikationsprojekt PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 29. Juli 2009 um 12:43 Uhr

29.07.2009 - www.volksfreund.de

Der 1761 erbaute Rokoko-Pavillon im Echternacher Stadtpark ist Ausgangspunkt für den Doppeladler Kulturweg. Im Inneren erläutert eine Ausstellung die Ausstrahlung der Abteiarchitektur auf den ländlichen Raum.Mit dem Doppeladler-Publikationsprojekt wollen der Projektträger Deutsch-Luxemburgischer Naturpark, die Stadt Echternach und die VG Irrel auf die Spuren ihrer gemeinsamen Kultur begeben. Dabei ist auch die Unterstützung der Bevölkerung gefragt.

Von unserer Mitarbeiterin Kathrin Hofmeister

Echternach. „Ich meen mir können su schwätzen“, sagt Théo Thiry. Mit dem grenzüberschreitend gesprochenen Moselfränkisch eröffnete der Bürgermeister der Stadt Echternach die Vertragsunterzeichnung zum Doppeladler-Publikationsprojekt.
Regionale Identität fängt bei der Sprache an. Und um Identifikation geht es den Kooperationspartnern, namentlich dem Projektträger Deutsch-Luxemburgischer Naturpark, der Verbandsgemeinde (VG) Irrel und der Stadt Echternach.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (tv_29072009.pdf)Seite TV[Bericht im Trierischen Volksfreund]294 Kb
Diese Datei herunterladen (Dok1.pdf)Seite LaL[Bericht Tageblatt "Land a Leit" / Lux.]215 Kb
Weiterlesen...
 
Aufruf zum Mitmachen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 21. Juli 2009 um 10:21 Uhr

Seminar der Kreisvolkshochschule Bitburg-Prüm zum Thema Wir arbeiten an einem grenzüberschreitenden Buchprojekt, das sich mit der gemeinsamen Kultur beiderseits der deutsch-luxemburgischen Grenze befasst.

Das Besondere an dem Buch ist, dass es nicht im stillen Kämmerchen, sondern im Dialog mit der Öffentlichkeit entstehen soll.

Die barocke Abteiarchitektur, die sich in der gesamten Region findet, ist dabei die Grundlage für die Aufbereitung der gemeinsamen Identität. Hierzu hat sich ein junges Autorenteam zusammengefunden, das die Themen für die Öffentlichkeit aufbereitet und auf möglichst zahlreiche Rückmeldungen aus der Bevölkerung hofft.

Weiterlesen...
 
Die Sauerschiffer – ein Handwerk im Wandel der Zeit PDF Drucken E-Mail
Montag, den 20. Juli 2009 um 00:00 Uhr

Quelle: EVY FRIEDRICH (1977): „Die Schaffbaier“ – in: „Echternach – notre villevon Sarah Nußbaum aus Holsthum

Nahezu in Vergessenheit geraten scheint das für die deutsch-luxemburgische Grenzregion fast 2000 Jahre lang typische Handwerk der Schiffer und Schiffbauer („Schaffbaier“).
Doch die Erinnerung daran lohnt sich, denn nach den Fuhrleuten handelte es sich dabei um eine der wichtigsten Berufsgruppen der Region, die Handel und Verbin-dungen national und international maßgeblich beeinflussten und unterstützten.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 11