Das Doppeladler-Buch auf YouTube:

Doppadlerbuch bestellen"DOPPELADLER-Mitmach-Buch" - das Buch von und für die Bürger der Grenzregion
Das Buch ist über den Buchhandel zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen und bei nachstehenden Verkaufsstellen erhältlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Irrel, Auf Omesen 2 - Touristinformation Irrel, Niederweiser Straße 31, 54666 Irrel,
Touristinformation Bollendorf, An der Brücke, 54669 Bollendorf - Fa. Kranz, Schreibwaren/Toto-Lotto Annahmestelle, Postagentur, Hauptstraße 26, 54666 Irrel
Boutique Mona Lisa/Toto-Lotto Annahmestelle, Neuerburger Straße 13, 54669 Bollendorf - Schloss Niederweis, 54668 Niederweis
Kulturdenkmal "Maria-Theresien-Stein" PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 01. März 2009 um 17:59 Uhr
Seit ihrer Gründung anno 698 war die Abtei Echternach mit Sonderprivilegien ausgestattet und wurde auch zur Freien Reichsabtei erhoben.

Im weiten Umkreis finden wir an deren Banngrenzen bis heute noch die Grenzsteine AE, auch im Volksmund "Pfaffenköpfe" genannt. Nach Westen war die Markendell die Banngrenze zu den Liegenschaften der Grafschaft Vianden. Die Grafen der mächtigen Oranjefestung hielten sich nicht immer an festen Grenzregelungen, die auch die Rechte des Jagens und des Holzens zum Inhalt hatten.

Weiterlesen...
 
Emmanuel Limpach: Schlossherr, Abt und Industrieller PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Februar 2009 um 16:16 Uhr

… der Mann, der Schloss Weilerbach bei Bollendorf bauen ließ. (1722 - 1793 / Amtszeit ab 1775)

von Paul Colljung, Bollendorf

Emmanuel Limpach war der 72. und letzte Abt in Echternach und eine Persönlichkeit von großer Aktivität. Unternehmerisch ging sein Stern auf in der kleinen Eisenhütte Altschmiede oberhalb Bollendorfs.
Mit Privilegien des österreichischen Kaiserhauses war diese Hütte von Carl von Malaise im Jahre 1732 erbaut worden. Die Abtei erwarb den Betrieb im Jahr 1762. Der damalige Abt Hormann ließ sich den neuen Besitz durch Freiheitsbrief von der Kaiserin Maria Theresia von Österreich bestätigen.

Früh musste Abt Hormann die technische Begabung seines Großneffen Emmanuel Limpach erkannt haben. Obwohl noch keine 30 Jahre alt, setzte er ihn als „Directeur de forge de Bollendorf“ auf Altschmiede ein.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (limpach_gedichtform_paul_colljung.pdf)Limpach Verse[Verse von Paul Colljung, Bollendorf]177 Kb
Weiterlesen...
 
Ein lebenslustiger Abt und hungernde Mönche PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 30. Januar 2009 um 09:25 Uhr

30.01.2009 - www.volksfreund.de

Ehemalige Eisenhütte Weilerbach im Fokus des Kulturprojekts „Doppeladler“
Anhand von Schloss und Eisenhütte Weilerbach wird das Verbindende in der deutsch-luxemburgischen Grenzregion deutlich. In den goldenen Jahren unter österreichischer Herrschaft von der Abtei Echternach erbaut, führt sie heute wieder Interessierte in der Nachfolge Abt Limpachs zusammen.

Von unserer Mitarbeiterin Kathrin Hofmeister

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Seiten aus TrierischerVolksfreund_bitburgerzeitung_30012009_s8.pdf)Seite TV[Bericht im Trierischen Volksfreund]175 Kb
Weiterlesen...
 
Echternach und Bollendorf oder "Von der Relativität der Grenzen" PDF Drucken E-Mail
Montag, den 26. Januar 2009 um 13:48 Uhr

In der heimatkundlichen Zeitung "Gester an Hätt" 30/2003 lesen wir einen Artikel der, wie der Autor selbst schreibt,: "... heimatkundliches Grundwissen" vermitteln soll.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Artikel.pdf)Artikel[Relativität der Grenzen]73 Kb
Weiterlesen...
 
Die gemeinsame Identität entdecken PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 20. Januar 2009 um 09:52 Uhr
Auch die große luxemburgische Tageszeitung "Luxemburger Wort" berichtete in seiner Ausgabe vom 15. Januar 2009 über die Suche nach einer gemeinsamen Identität in der Kulturregion DOPPELADLER.

Den Bericht haben wir in der Anlage beigefügt.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (lux_wort_20090115.pdf)Bericht www.wort.lu[Bericht über die Kulturgegion DOPPELADLER im Luxemburger Wort]901 Kb
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 11