Unter dem Doppeladler

Das Projekt "Doppeladler" erinnert an eine Zeit, in der es noch keine Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg gab.

Die Regionen Müllerthal/Kleine Luxemburger Schweiz und die Südeifel im Deutsch-Luxemburgischen Naturpark haben weitaus mehr Gemeinsamkeiten, als auf den ersten Blick zu vermuten ist. Dafür gibt es in erster Linie historische Gründe. Das Herzogtum Luxemburg, zu dem auch die heutige Südeifel gehörte, wurde von 1714 bis 1794 von Wien aus regiert. Diese Periode, von Frieden und Wohlstand geprägt, markiert den Beginn einer architektonischen Blütezeit in der Region beiderseits der heutigen Grenze.

"Unter dem Doppeladler" gehen wir auf Spurensuche und entdecken zahlreiche architektonische Kostbarkeiten rund um den Wirkungsbereich der Abtei Echternach. Je nach Zeit, Lust und Kondition bieten sich die Entdeckungsreisen zu Fuß, mit dem Rad oder auch motorisiert an.

Wissenswertes zur Geschichte jener Epoche gehört ebenso zu dieser Webseite wie praktische Tipps und Informationen zu den sehenswerten Orten, an denen der Doppeladler seine Spuren hinterlassen hat.

Projektpartner:

ville-de-echternach-logo
felsenland-suedeifel-logo